O'burg/Kleinpaschleben gewinnen Pokal beí den C – Junioren

Bei herrlichen Temperaturen fand das Pokalfinale der C-Junioren zwischen der Spielgemeinschaft FC Hertha Osternienburg/SV Kleinpaschleben und der SG Muldestausee/Schmerzbach an traditionsreicher Stätte in Greppin statt.

Nach Ende der offiziellen Spielzeit ohne große Höhepunkte und eher mäßigen Chancen auf beiden Seiten, lies die 1. Halbzeit der Verlängerung Hoffnung auf Besserung. Jetzt gingen beide Teams offensiver ins Spiel. Trotz allem blieben zwingende Chancen aus, das Spiel, wurde immer besser. 2 Minuten vor Ende der Halbzeit bediente Kevin Dalibor aus dem linken Mittelfeld Max Bosse mit einem Steilpass, den dieser an der Strafraumgrenze an- & mitnahm, allein vorm Torhüter Bremer auftauchte, und dieser mit einer Notbremse einen Strafstoss verursachte. Beim anschließenden Elfertor durch Kevin Mackowiak war der Torhüter der SG Muldestausee/Schmerzbach chancenlos, bot aber sonst über die gesamte Spielzeit eine starke Leistung.

Wer nun glaubte, das Spiel durch die leicht favorisierte Spielgemeinschaft aus Osternienburg sei entschieden, wurde enttäuscht. Direkt nach dem Anstoß durch eine klasse Kombination eingeleitet durch Denis Strelik gelang nach einem Abstauber der viel umjubelte Ausgleich. Torschütze: Kevin Köckeritz.

In der zweiten Halbzeit der Verlängerung verwalteten beide Mannschaften das Remis, natürlich Tribut zollend der hohen Temperaturen. Nun folgte die Entscheidung vom Elfmeterpunkt, wo Jonas Grieseler die 2:1 Führung erzielte. Lucas Dietrich setzte seinen Ball an den rechten Pfosten und konnte nicht ausgleichen. Iven Mendyk erhöhte für die SG O´burg/Kl. Paschleben auf 3:1. Als 2. Schütze für die SG aus Muldestausee/Schmerzbach verkürzte Nils Müller auf 2:3 und es keimte wieder Hoffnung. Nachdem Kevin Mackowiak, im Spiel noch getroffen nun vom Punkt versagte, konnte Dominik Pridöhl zum 3:3 ausgleichen. Kevin Dalibor brachte sein Team dann wieder in Führung zum 4:3, anschließend versagte Phillip Klöpzig gegen Max Bosse im Tor der Osternienburger. Zum entscheidenden Elfer trat Max selber an und traf zum viel umjubelten 5:3 Siegtreffer, für den momentanen Spitzenreiter der Kreisliga Anhalt-Bitterfeld, die nun den Pokalerfolg feiern und nächstes Wochenende das Double perfekt machen können.

Herzlichen Glückwunsch beiden Teams zum Erfolg im Kreispokal! Bedanken möchte sich der KFV Fußball Anhalt-Bitterfeld beim VfB Preußen Greppin für die tolle Organisation.

Bedauerlich und auszuwerten ist, dass der angesetzte Schiedsrichter ohne jede Entschuldigung nicht zum Spiel angetreten ist.

Das Spiel wurde dann angepfiffen vom Sportkameraden Jens Jirschik, der eigentlich Trainer der SG Muldestausse/Schmerzbach C-Junioren ist. Mit einer souveränen Leistung leitete der die Geschicke unparteiisch. Dafür ein ganz großes Lob für diesen Einsatz.

 

Drucken

KFV ABI auf Facebook

Termine

<<  <  November 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Verbände

Downloads

Termine

No events found.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.