KFV ABI auf Facebook  

   

Unsere Partner  

   

Verbände  

   

Nächste Termine  

   

Termine Streetsoccercourt  

Keine aktuellen Veranstaltungen.

   

Terminkalender  

<<  Dezember 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
   

Interner Login  

   


News

Pouch-Rösa gewinnt erstmals OPEL-Cup

Details
Am letzten Samstag fand in Roitzsch der Saisonabschluss des KFV Anhalt-Bitterfeld mit dem Finale um den OPEL-Cup der Männer zwischen SV Gölzau und SV Pouch-Rösa statt. Mit "viele Tore aber leider wenig Spannung" lässt sich dieses Endspiel sicher am besten umschreiben.
Über die gesamte Spielzeit kam bei den gut 350 Zuschauern eigentlich nie das Gefühl auf, dass es einen anderen Sieger als den SV Pouch-Rösa an diesem Tag geben könne. Bereits nach wenigen Minuten wurde das vermeintliche Führungstor durch den Favoriten erzielt, aber der Schiedrichter Werler, der an diesem Tag sein letztes Pflichtspiel absolvierte, entschied zurecht auf Abseits.

In der 10. Minute aber war es dann doch soweit und Ronneburg brachte die Muldestädter verdient in Führung. Gölzau lief nur hinterher und überließ dem Landesklassisten das Spiel. Seifert (26.) und Wittek (30.) schraubten nach einer halben Stunde das Ergebnis auf 3:0 für Pouch-Rösa und damit war das Finale mehr oder weniger entschieden. Nach dem Elfmetertreffer durch Rehsack (37.) keimte kurzzeitig für Gölzau wieder etwas Hoffnung auf, aber bereits in der 41. Minute wurde diese durch Qulitizsch und dem 4:1 wieder erstickt.

Nach der Pause verflachte das Spiel mehr und mehr, Pouch-Rösa musste nicht mehr und Gölzau war darauf bedacht, kein Debakel zu erleben. Jammrath konnte für die Gölzauer noch einmal verkürzen (54.), aber Wittek machte dann mit den beiden Treffern in der 62. und 73. Minute alles klar für seine Farben.

Der Endstand lautete somit 6:2 für Pouch-Rösa und damit sind sie auch im Landespokal 2017/18 vertreten. Aus den Händen vom Geschäftsführer des OPEL-Autohauses "Gute Fahrt" in Köthen nahm dann Kapitän Quilitzsch die Trophäe erstmals für seinen Verein entgegen. An dieser Stelle unsere herzlichen Glückwünsche an die Mulde und viel Erfolg für die kommenden Aufgaben.

Unser Dank gilt natürlich auch dem SV Roitzsch als Gastgeber sowie den vielen ehrenamtlichen Helfern rund um dieses Finale 2017.

Foto: privat
   
© KFV Fussball Anhalt-Bitterfeld 2007